Jonathan Roozeman
Jonathan RoozemanVioloncello

„Die arteMusica-Stiftung hilft vielen talentierten Musikern, darunter auch mir, ihre Träume als Musiker zu verwirklichen. Die Stiftung gibt uns einzigartige Möglichkeiten, uns auf höchstem Niveau auf unser Kunsthandwerk zu konzentrieren.“

Der 1997 geborene finnisch-holländische Cellist Jonathan Roozeman begann seine musikalische Ausbildung als Jungstudent an der Sibelius Academy in Helsinki bei Prof. Martti Rousi. Bereits im Alter von 13 Jahren erhielt er einen Sonderpreis bei der Finnish National Cello Competition sowie 2013 beim Internationalen Paulo Cellowettbewerb. Die Auszeichnung mit dem sechsten Preis beim Internationalen Tchaikovsky Musikwettbewerb im Jahre 2015 als jüngster Teilnehmer jemals, führte zu einer Einladung des Dirigenten Valeriy Gergiev, unter seiner Leitung mit dem Mariinsky Theatre Symphony Orchestra aufzutreten. Jonathan Roozeman konzertierte außerdem mit dem Jean Sibelius Orchestra, dem Finnish Radio Symphony Orchestra und den Moscow Virtuosi. 2014 ging er mit dem Tapiola Youth Symphony Orchestra als Solist auf Tournee in China. Hinzu kommen zahlreiche Auftritte bei internationalen Kammermusikfestivals.

Jonathan Roozeman spielt ein Cello von David Tecchler von 1707, das ihm von der Finnish Culture Foundation zur Verfügung gestellt wird.

2014, 2016 und 2018 nahm er als aktiver Teilnehmer an den Cello Meisterkursen der Kronberg Academy teil, wo ihm 2016 der Landgraf von Hessen-Preis verliehen wurde. 2018 musizierte er bei Chamber Music Connects the World an der Seite von Gidon Kremer, Christian Tetzlaff, Steven Isserlis and Sir András Schiff. Seit Oktober 2016 studiert Jonathan Roozeman an der Kronberg Academy bei Frans Helmerson.

Kurz Interview Jonathan Roozeman

Gibt es etwas besonders Motivierendes in deinem Leben als Musiker?

Wenn ich neue inspirierende Musiker kennenlerne und gemeinsam mit ihnen diskutiere und musiziere. 

Du hast eine besondere Art, Cello zu spielen. Wie würdest du sie beschreiben?

Ich weiß gar nicht, ob ich einen besonderen Weg habe. Ich versuche einfach, ich selbst zu sein, wenn ich das Instrument spiele und versuche, diese Botschaft zu vermitteln.

Welches ist dein Lieblingsrepertoire?

Ich spiele am liebsten das romantische und post-romantische Repertoire.

Was ist dein Zukunftsziel?

So vielen Menschen wie möglich die Möglichkeit zu geben, Musik zu hören.

Wie und wann hast du dich entschieden, das Cellospiel zu erlernen?

Ich habe mit 6 Jahren begonnen, Cello zu spielen. Zu der Zeit gab es in der Musikschule keine Möglichkeit, in die Klavierklasse aufgenommen zu werden, doch die Schule hatte einen offenen Platz für Cello. So begann meine Geschichte mit dem Cello.

Was bedeutet für dich die Förderung der arteMusica-Stiftung?

Die arteMusica-Stiftung hilft vielen talentierten Musikern, darunter auch mir, ihre Träume als Musiker zu verwirklichen. Die Stiftung gibt uns einzigartige Möglichkeiten, uns auf höchstem Niveau auf unser Kunsthandwerk zu konzentrieren.

Website: jonathanroozeman.net